Oje GLVC

Nervös, unglücklich, aber kämpferisch. So könnte man unseren ersten Auftritt in der Sachsenklasse kurz umschreiben. Wir wollten Punkte aus Mülsen mitnehmen und das ist uns gelungen. Doch trotzdem wollte nach dem Doppelspieltag keine Freude bei uns aufkommen, denn es wäre hier deutlich mehr drin gewesen.
Im ersten Spiel agierten wir als Zuschauer und sahen eine von beiden Seiten kämpferische Partie, die das Heimteam aus Ortmannsdorf mit 3:1 gegen Volkmarsdorf gewann.


Jetzt waren wir dran und wollten zeigen, dass wir nicht nur zum Mitspielen hier waren. Das Spiel gegen Ortmannsdorf bot alles was den Volleyball so einzigartig macht. Immer wenn wir dachten, wir haben den Gegner im Griff, war der anderer Meinung und verlangte uns alles ab. Die Entscheidung sollte daher erst im Tiebreak fallen. Hier bot der GLVC den einzigen überzeugenden Satz an diesem Tag und wir gewannen das Spiel.
Natürlich wollten wir auch im zweiten Spiel des Tages punkten. Leider waren unsere angeschlagenen Spieler schon beim Einschlagen nicht mehr in der Lage das gesamte Aufwärmprozedere durchzuführen. Daher wollten wir eine schnelle Entscheidung. Der erste Satz begann gut und wir konnten uns absetzen. Doch als alle glaubten der Satz ist unser, fabrizierten wir einen Fehler nach dem anderen. Unglücklich verloren wir diesen dann mit 26:28 und davon erholten wir uns nicht mehr. Der Gegner wurde immer selbstsicherer und wir brachen ein. Am Ende dann Fassungslosigkeit und große Frustration auf Seiten des GLVC. Man könnte es sich einfach machen und sagen, dass uns aktuell vier Außenangreifer fehlen und wir daher keine Möglichkeit hatten zu reagieren. Doch auch in dieser Konstellation hätte es besser gehen müssen. Fakt ist, dass am Ende eine deutliche Niederlage gegen Volkmarsdorf eingefahren wurde und daher bleibt uns nichts anderes übrig, als dem verdienten Sieger zu gratulieren. Die Kranken- und Verletztensituation bleibt bei unseren Damen weiter angespannt und die Gegner werden nicht einfacher. Unser Team wird sich von diesem Rückschlag erholen und am nächsten Spieltag wieder angreifen. Ein großer Dank geht an die vielen Fans, die nach Mülsen mitgereist sind. Ihr seid einfach spitze.
Drückt uns weiter die Daumen.

Eure Mädels vom GLVC 2014

Für den GLVC spielten:
Maria Lindner, Lena Stötzner, Rebecca Balthes, Lilly Nitzsche, Tabea Tracksdorf, Katrin Raab, Antje Ketzscher, Lilly Rausch, Carmen Kaiser, Lara Salomo, Lilly Schuster und Frances Klenner.